Ajvar

Ajvar ist für mich eine Art Allheilmittel – ich verwende es für so ziemlich alles: meistens zum Würzen diversester Soßen, aber zum Beispiel auch als Brotaufstrich oder zum Würzen von gegrilltem Fleisch. Besonders im Balkan ist die Paste aus Paprika und Auberginen verbreitet. Da sich mein Glas dem Ende neigte und ich für die mediterranen Rouladen aber ganz sicher welchen brauchte, habe ich zum ersten Mal selbst Ajvar hergestellt – mit wenig Zutaten, geringem Aufwand und einem echt sehr leckeren Ergebnis.

Die 800 ml habe ich in ausgekochte Marmeladengläsern gefüllt und bin gespannt, wie lange sie sich im Kühlschrank halten. Was ich aber gelesen und recherchiert habe, sollten es um die 2-3 Monate schon sein.