• Gefüllte Paprika

Gefüllte Paprika mit Hack und Feta

Ein unkompliziertes, leicht mediterran anmutendes Sommergericht: Gestern gab es gefüllte Paprika mit Hackfleisch und Feta, dazu einen Tomaten-Gurken-Salat und Ciabatta. Auf die Idee hat mich ein Newsletter von Essen & Trinken gebracht, wobei ich das „Originalrezept“ durch mehr Gewürze etwas angepasst habe.

Wer keine Spitzpaprika bekommt, kann auch normale Paprika halbieren – allerdings verlängert sich dass die Ofenzeit um 10 Minuten. Man kann die Füllung auch in längs halbierte und aufgehöhlte Zucchini geben oder einfach Fleischpflanzerl aus dem übrigen Hack machen.

Da noch Käse übrig war, gab es eine Art Griechischen Salat dazu mit Feta, Tomaten, Gurken und in feine Ringe geschnittene, rote Zwiebeln. Das wurde dann mit Salz, Pfeffer, einer Prise Zucker, Olivenöl und Zitronensaft gemischt.