• Kalbsrücken mit Vinaigrette

Kalbsrücken mit Granatapfel-Vinaigrette

Anlässlich einer Essens-Einladung, die wir unter das Motto „italienische Brotzeit“ gestellt haben, bin ich auf dieses super Rezept vom Kalbsrücken gestoßen. Auf den ersten Blick passt es natürlich nicht ganz zu einer bodenständigen Brotzeit, aber es pimpt die Speisenauswahl doch sehr auf : -)

Das perfekt rosa gegarte Kalbsfleisch ist schön zart und harmoniert ideal mit der fruchtig-pikanten Vinaigrette, die übrigens so lecker war, dass wir sie am nächsten Tag noch als Salatdressing verwendet haben. Ich kann mir das Fleisch auch ideal als Vorspeise mit einem kleinen Salatbouquet vorstellen.

Es blieb zwar nichts übrig, aber durch die Vinaigrette hält sich das Fleisch ohne Probleme 2 Tage im Kühlschrank.

Und für alle Interessenten unserer „italienischen Brotzeit“: natürlich gab es auch die obligatorischen Wurstspezialitäten, für die ich allen Münchnern den „Feinkost Spina“ im Euro-Industriepark empfehlen kann. Neben rohem und gekochtem Schinken gab es eine Fenchel- und eine scharfe Salami, Ciabatta, Walnuss- und Olivenbrot. Ein weiterer Renner waren die Crostini mit Cannellini-Mus aus dem Kochbuch „What Katie ate“.