• Lammkeule marrokanisch

Lammkeule auf marokkanische Art

Gestern war ich bei meinen Eltern zum Essen und diesmal gab es eine super zarte Lammkeule im orientalischen Stil. Bei 80 Grad war sie etwa 4 Stunden im Ofen und auf den Punkt schön zartrosa : -) Das Rezept stammt ursprünglich von Christian Jürgens, der beim „Kochquartett“ im SZ-Magazin regelmäßig Rezepte veröffentlicht. Mein Vater hat es leicht abgewandelt: Cranberries statt Datteln, etwas mehr Schärfe und einen Schuss Rotwein für die Soße. Die besteht hauptsächlich aus Tomaten, die mit Kichererbsen und Karotten eine leckere Gemüseeinlage bekommt und mit Gewürzen wie Nelken, Kreuzkümmel, Zimt, Chilis etc. ihre marokkanische Note bekommt. An sich bin ich kein riesen Fan von getrockneten Früchten in salzigem Essen, aber die Cranberrys passen hier wirklich perfekt und runden den Orient-Style ab!

Natürlich ist von der ganzen Keule noch fast die Hälfte übrig geblieben… Die Lammkeule mit der Sauce hält sich aber 2-3 Tage im Kühlschrank.

Danke an dieser Stelle, Papa, für das leckere Essen gestern und die schöne Aufbereitung mit den Fotos!!